ebook mit airwitch darauf

Veröffentlichung von Airwitch

Einige Monate habt ihr jetzt nichts mehr von mir gehört. Das lag an zwei Dingen. Zum einen habe ich mich nach den Verlagsabsagen in die Arbeit gestürzt, um „Airwitch – Liebe zwischen Himmel und Erde“ möglichst schnell selbst herauszubringen und zum anderen da ich im Sommer zum zweiten Mal Mutter werde, hat mich doch oft die Müdigkeit übermannt.

Auch wenn ich nun durch die ganzen Versuche bei einem Verlag zu landen erst ein Jahr später Airwitch herausbingen kann, so habe ich doch viel gelernt über das Arbeiten der Verlage und habe trotzdem auch positive Rückmeldungen bekommen, z. B. zu meinem Schreibstil. Airwitch war dem Verlag, ein ebook Label eines großen Publikumverlages, mit dem ich zum Schluss noch in Kontakt war, letztendlich zu Twilight – ähnlich. Was ich nicht nachvollziehen kann. In beiden gibts ein magisches Baby, das war es dann aber auch schon. Aber Verlage haben genaue Vorstellungen davon, was sie gerade suchen. Manchmal scheiterten Autorenkollegen daran einen Vertrag zu bekommen, haben sie mir berichtet, weil die Protagonistin den falschen Job hatte.   

Das ebook erscheint heute und ist bereits bei amazon und für den tolino bei Thalia, Weltbild und anderen Händlern herunterladbar.

Das Taschenbuch wird dann nach Ostern erscheinen und ist vermutlich bei allen Buchhändlern bestellbar, wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle, da ich diesmal den Weg über einen Vertriebspartner gehen werde. Das Taschenbuch wird daher diesmal in das Verzeichnis Lieferbarer Bücher der Buchhändler gelangen, so dass jeder Händler es über die ISBN bestellen kann. Gerne könnt ihr das Taschenbuch aber auch direkt bei mir bestellen – mit Widmung.

Das Taschenbuch

Es gibt gleich mehrere weitere Premieren beim Taschenbuch. Eigentlich wollte ich eine professionelle Coverdesignerin engagieren, doch nachdem ich einen Dummy für das Cover veröffentlicht hatte, den ich für verschiedene Lesungsankündigungen gebastelt hatte und so positive Reaktionen darauf erhalten hatte, blieb der Dummy und wurde zum Cover. Für das Taschenbuch habe ich dann noch etwas weiter gebastelt:

Zum anderen wollte ich den Buchsatz eigentlich selbst machen, mit dem Programm von Karl-Heinz Zimmer SPBuchsatz. Der Buchsatz sieht soweit auch super aus. Das Programm ist wirklich gut durchdacht. Man sollte sich allerdings mit Typografie auskennen. Karl-Heinz hilft bei jeder kleinen Frage, aber man muss noch mal viel manuell ändern, um die vom Programm angezeigten Fehler, die den Lesefluss stören, auszumerzen. Da viel mir der Anfang sehr schwer und nach ein paar Tagen habe ich gemerkt, dass ich durch die Kinderbetreuung zur Zeit es nicht schaffe den Buchsatz zeitnah fertig zu bekommen. So musste ich einsehen, dass ich den Buchsatz für Airwitch doch auslagern werde.
Mehr zum Programm SP Buchsatz von Karl-Heinz Zimmer werde ich in einem gesonderten Artikel berichten.

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.